Voltipferde in Buldern bekommen luftige Unterstützung

Volksbank Nottuln spendet 1.000,- Euro für ein "Air Horse"

Buldern: Das Voltigieren verlangt seinen zwei,- und vierbeinigen Athleten einiges ab. Um Überlastungen des Pferdes zu vermeiden, ist das Üben der zum Teil akrobatischen Elemente und Hebefiguren auf einem Holzpferd fester Bestandteil einer jeden Trainingseinheit.

Dank einer Geldspende von 1.000,- Euro durch die Volksbank Nottuln eG, konnte der ZRuFV Buldern eV  nun eine Alternative zum starren „Holzbock“ anschaffen. Beim Air Horse handelt es sich um einen von  Voltigier- Experten und Physiotherapeuten entwickelten luftgefüllten Zylinder mit Länge und Umfang eines Voltigierpferdes.

„Das Air Horse intensiviert das Training für unsere Sportler und entlastet den vierbeinigen Teamkollegen, erklärt die 1. Vorsitzende des Vereins, Nadine Kugel. „Durch sein flexibles Reagieren auf Gewichtsverlagerungen schult das Air Horse den Gleichgewichtssinn und die Feinabstimmung der Muskulatur unserer Voltigierer bei jeder Übung deutlich besser, als es der starre Holzbock kann. Je besser die Mannschaftsmitglieder einzelne Elemente vorbereitet haben, desto angenehmer und kurzweiliger sind die Trainingseinheiten danach für unsere echten Pferde.

Ein Vertreter der Volksbank stattete am Donnerstag den Voltigierern des Vereins während ihres Trainings  einen Besuch ab. Helmut Kreuznacht, Mitarbeiter der Volksbankniederlassung in Buldern, überzeugte sich von den vielfältigen Möglichkeiten des neuen Trainingsgeräts. Bei dieser Gelegenheit bedankten sich die Voltigierwartin Katharina Roß und Nadine Kugel noch einmal persönlich bei Herrn Kreuznacht für die großzügige Spende der Volksbank, welche die Anschaffung des Air Horse erst ermöglichte.